Microsoft will Sybari kaufen

Nach den Übernahmen von Gecad (Antivirus) und Giant (Anti-Spyware) hat Microsoft nun die Akquisition von Sybari angekündigt. Das Unternehmen ist auf das Aufspüren von Viren und Spam in E-Mails spezialisiert und hat dazu bislang die Engines von Kaspersky Labs, Norman, Sophos und Virusbuster lizenziert. Dies dürfte sich nun vermutlich ändern, weil Redmond ja bereits über eine eigene Schutzlösung verfügt. Fraglich sieht in meinen Augen auch die Zukunft von „Antigen für Lotus Domino“ aus. Zum einen handelt es sich hier um eine konkurrierende Messaging-Plattform, zum anderen unterstützt Sybari Linux als darunter liegendes Betriebssystem.

Artikel vom vergangenen Jahr über Sybari:

Update: Kein Wort dazu, wie es mit den Sybari-Lösungen für Lotus Notes bzw. Linux weitergehen soll. Pressemitteilung Sybari, Fragen & Antworten zur Akquisition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.