WLAN entschlüsseln?

Der Security-Papst Bruce Schneier plädiert jetzt dafür, WLAN-Verschlüsselung abzuschalten. Mag sein, dass die Welt dadurch ein kleines bißchen besser wird, wie Bruce schreibt, aber das Risiko versehentlich ins Visier der einen oder anderen Behörde zu geraten, ist zu hoch. Und zwar unabhängig davon, ob das Risiko 1 zu 100 oder 1 zu 10 Millionen beträgt.

Gesetzt den Fall, jemand nutzt ein offenes WLAN zum Uploaden von Spam, Warez oder Schlimmerem, dann tut er dies unter der fremden IP. Diese IP ist die erste Anlaufstelle für den ISP oder sogar eben Strafverfolger. Mag auch sein, dass man bei einer Hausdurchsuchung und der Beschlagnahme von PCs, Festplatten, CDs etc. ja auf das offene WLAN verweisen kann, wie Bruce vorschlägt. Aber ein beschlagnahmter PC ist erst mal weg; und bis man ihn wiederbekommt, kann einiges an Zeit vergehen. Mal abgesehen von der „Freude“ morgens von einem Polizeitrupp aus dem Bett geworfen zu werden.

No way, mein WLAN bleibt verschlüsselt beziehungsweise gleich ganz aus.

0 Gedanken zu “WLAN entschlüsseln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.