Vmware Workstation 6.5 Beta 1 zeigt Unity-Funktion

Bereits Anfang April hat Vmware das Beta-Programm für die nächste Workstation-Version 6.5 gestartet. Workstation 6.5 wird erstmals unter Windows und Linux die neue Funktion „Unity“ bieten, die bislang den Macintosh-Nutzern unter den Vmware-Fans vorbehalten war.

Unity ist eine Art nahtloser Modus, bei dem sich die Fenster eines virtuellen Gast-PCs auf dem Wirt darstellen lassen. Das Gastsystem wird dabei praktisch unsichtbar. Die Fenster beider Systeme lassen sich beliebig miteinander mischen. So kann man beispielsweise gleichzeitig Windows und Linux nutzen.

Gabes Virtual World hat das folgende Video veröffentlicht, in dem Unity demonstriert wird:

Unity beeindruckt mich allerdings nicht mehr so, nachdem Innotek bereits vor einigen Monaten Virtual Box mit Version 1.5 um einen gut funktionierenden nahtlosen Modus erweitert hat. Allerdings kann Virtual Box nur Windows-Fenster entweder in Windows oder Linux integrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.