Eee-PC mit XP billiger als mit Linux

Microsoft schmeckt der Erfolg des Eee-PCs gar nicht. Kein Wunder, auf dem Winzling läuft ein rundes Linux-System, das den Großteil der benötigten Büroanwendungen in einer einfach zu bedienenden Oberfläche bereits mitliefert.

Der Konzern hat sich deswegen sogar dazu durchgerungen, das Ende von Windows XP, das eigentlich für diesen Sommer vorgesehen war, auf unbestimmte Zeit hinauszuschieben. Der neue Eee-PC 900 soll nicht nur mit einem größeren Display, sondern auch mit XP ausgeliefert werden.

Für Aufregung hat nun eine Meldung aus Australien gesorgt, laut der die Variante mit XP billiger als die Linux-Version sein soll, obwohl dafür ja eigentlich geringere Kosten für das Betriebssystem anfallen. Der Eee-PC 900 mit 12 GByte Speicherplatz und XP soll 599 australische Dollar Kosten, während für die Xandros-Version mit 20 GByte Speicherplatz 649 australische Dollar fällig werden sollen.

Die meisten Kunden werden sich in diesem Fall vermutlich für die Windows-Variante entscheiden, auch wenn dort kaum Anwendungen vorinstalliert sind.

0 Gedanken zu “Eee-PC mit XP billiger als mit Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.