Riskante Zusatz-Tools für MMOs

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Finger weg von allen ausführbaren Dateien, die rund um Online-Rollenspiele erhältlich sind! Egal ob Auto-Patcher für World-of-Warcraft-Addons oder Kill-on-Sight-Tools für Age of Conan, die Gefahr sich einen auf den Diebstahl von Zugangsdaten spezialisierten Trojaner einzuhandeln, ist zu gross.

Neuestes Beispiel ist ein „IP-Switcher“ für das Online-Rollenspiel Tibia. Mit dem Tool kann man zwischen verschiedenen Servern wechseln. An sich eine praktische Funktion, wenn das Programm nicht laut F-Secure den Trojan-Dropper.W32/Agent.EUJ enthalten würde. Dieser installiert unter anderem Keylogger und Screengrabber, welche die Account-Daten ausspionieren und über das Internet versenden.

Weitere Infos bei F-Secure: Tibia: Part One, Tibia: Part Two.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.