Nochmal zum XP-Mode unter Windows 7

Microsoft hat mittlerweile eine Tabelle veröffentlich, in der das Unternehmen die alte Version Virtual PC 2007 mit dem neuen „Windows Virtual PC“ vergleicht, das in Windows 7 inklusive vorinstalliertem XP enthalten sein wird:

comparison

Die wichtigsten Details daraus:

  • Der XP-Mode wird nur in Windows 7 Professional, Ultimate und Enterprise enthalten sein. Also nicht in Home und Starter und was es sonst noch geben wird.
  • USB-Support auch zum Beispiel für einen Drucker.
  • Jede XP-Anwendung läuft in einer eigenen virtuellen Maschine und gefährdet so nicht die Stabilität anderer Anwendungen.
  • Copy, Cut & Paste ist auch zwischen dem XP-Mode und Windows 7 möglich.
  • Direkter Zugriff vom XP-Mode aus auf die Ordner unter „Eigene Dateien“.
  • XP-Anwendungen laufen „nahtlos„, also ohne dass man das darunterliegende XP überhaupt wahrnimmt.

Schon ganz nett. Damit holt Virtual PC einiges auf im Vergleich zur Konkurrenz von Vmware und Sun/Virtual Box.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.