Grundlagen: SSID verbergen oder nicht?

Die SSID zu verbergen, ist oft überflüssig.

Die SSID zu verbergen, ist oft überflüssig.

Standardmäßig sendet jeder WLAN-Router seinen Netzwerknamen, die SSID (Service Set Identifier), an alle Computer und alle anderen WLAN-fähigen Endgeräte im Empfangsbereich.

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Funknetz von anderen Personen in der näheren Umgebung gesehen werden kann, dann verbergen Sie die SSID.

Diese Maßnahme schützt Sie aber nicht davor, dass Ihr WLAN gehackt werden könnte. Dagegen helfen nur eine sichere Verschlüsselung mit WPA2 und ein sicheres Passwort.

SSID verbergen?

Das Verbergen der SSID kann sogar zu Nachteilen führen. So müssen Sie neue WLAN-Verbindungen umständlich manuell konfigurieren, wenn die SSID versteckt ist. Oder Sie nehmen WPS, was aber zu neuen Risiken führt. Außerdem kann es bei XP-Rechnern und manchen Smartphones zu Netzwerkproblemen kommen, wenn diese sich statt in Ihr verborgenes WLAN in anderen Funknetzen einbuchen wollen.

In den meisten Fällen macht es deswegen keinen Sinn den Netzwerknamen beziehungsweise die SSID zu verbergen. Zumal WLAN-Scanner wie Inssider das Funknetz problemlos trotzdem entdecken. Die SSID zu verbergen ist also nur dann zu empfehlen, wenn Sie sich darüber im Klaren sind, dass dies keine echte Sicherheitsmaßnahme ist.

Sinnvoller ist es, eine SSID zu wählen, die keine Rückschlüsse auf den verwendeten Router, den Provider oder auf Sie ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.