Anleitung: E-Mails sichern mit Mailstore Home

mailstore home archivDas E-Mail-Konto wird in seiner Bedeutung für die IT-Sicherheit oft unterschätzt. Dabei laufen in der Mailbox eines Anwenders oft alle Fäden seiner „Online-Existenz“ zusammen. Wer die Kontrolle über das E-Mail-Konto eines Anwenders hat, hat in der Regel auch die Kontrolle über alle anderen Accounts des Nutzers, egal ob es sich um Facebook, ein Forum oder Amazon handelt.

Der Eindringling muss nur die „Passwort vergessen“-Funktion nutzen und schon kann er auf den anderen Account zugreifen. Wenn also jemand eine Scheu vor komplizierten Passwörtern hat, bei seinem E-Mail-Konto sollte er eine Ausnahme machen. Read More …

Es tut sich etwas bei De-Mail

De-Mail und PGP

De-Mail-Logo. Bild: BMI

Wie die FAZ in ihrer Ausgabe vom 9.3.2015 berichtet, soll das bislang wenig beliebte De-Mail eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bekommen. De-Mail ist ein kostenpflichtiges Messaging-System, dass jedem Bürger eine eindeutige Mail-Adresse verschaffen und eine sichere Kommunikation mit Behörden und Unternehmen ermöglichen soll.

Bislang krankte De-Mail an mehreren Punkten:

  • anders als herkömmliche E-Mails kostet das Versenden von De-Mails Geld (bis zu 30 Cent pro De-Mail laut FAZ)
  • die Anmeldung ist umständlich und erfordert eine Identifizierung mit Personalausweis vor Ort
  • die Verschlüsselung war bislang nicht durchgängig, verschlüsselte Mails wurden „aus Sicherheitsgründen“ unterwegs beim Provider geöffnet

De-Mail und PGP

In Zukunft soll PGP zum Einsatz kommen und verhindern, dass die Mail von wem auch immer unterwegs gelesen werden kann. Dazu soll ab April dieses Jahres die Browser-Erweiterung Mailvelope verwendet werden. Das Problem ist, dass die Verschlüsselung mit PGP optional und nicht verbindlich sein soll.

Darüber hinaus soll laut FAZ auch das Anmeldeverfahren erleichtert werden. In Zukunft soll ein Bankkonto genügen, um sich registrieren.

Was plaudert mein Mailprogramm über mich aus?

Rot markierte Tags zeigen, dass hier ein Mailprogramm geschwätzig war.

Rot markierte Tags zeigen, dass hier ein Mailprogramm geschwätzig war.

Viele E-Mails und Newsletter werden von den Versendern mit versteckten Tags präpariert. Diese Code-Schnipsel verwenden sowohl Kriminelle als auch vermeintlich seriöse Versender. Sie enthalten personalisierte Identifizierungsnummern, die Rückschlüsse auf den Empfänger der Nachricht erlauben.

Die meisten Mail-Programme führen einen oder mehrere dieser Tags aus und offenbaren so, dass der Empfänger die Mail gelesen hat – auch wenn er extra keine Lesebestätigung gesendet hat.

Der kostenlose Online-Dienst Emailprivacytester.com sendet Ihnen auf Wunsch eine mit allen bekannten Spionage-Tags präparierte E-Mail zu. Dadurch finden Sie schnell und einfach heraus, ob Ihr Mailprogramm Sie verrät – oder nicht. Read More …