Skurrile Tipps: Youtube-Videos ausdrucken

Videos ausdrucken? Kann man das? Ja, es geht und es ist gar nicht schwer. Dazu benötigen Sie nur ein kleines Bookmarklet, das sich unkompliziert in Firefox einbinden lässt. Das Bookmarklet erstellt eine Seite mit Screenshots des Videos, die Sie dann ausdrucken können.

Schritt 1: Firefox vorbereiten

Zunächst müssen Sie die Lesezeichenleiste in Firefox einblenden, falls Sie sie noch nicht nutzen. Drücken Sie dazu zunächst in Firefox die Taste [Alt], um das Menü anzuzeigen. Rufen Sie dann „Ansicht, Symbolleisten, Lesezeichen-Symbolleiste“ auf, um die Lesezeichen-Leiste zu aktivieren. Standardmäßig zeigt Firefox sie unter dem Feld an, in das Sie Web-Adressen eintippen. Read More …

Grundlagen: Muss ich das Router-Passwort ändern?

Router-Passwort ändern oder nicht

Das Router-Passwort schützt die Verwaltungsoberfläche das Geräts.

Viele Anwender stellen sich die Frage, ob sie das Router-Passwort, also das Passwort mit dem die Admin-Oberfläche geschützt ist, ändern sollten oder nicht?

Zunächst ist natürlich die Frage zu stellen, ob überhaupt bereits ein Passwort gesetzt wurde? Früher war das eher selten üblich, heutzutage sind zumindest die von den Providern gelieferten Router in der Regel durch ein Passwort geschützt, das auf der Rückseite des Geräts steht. Deswegen heißt es oft auch Gerätepasswort.

So ein Passwort, das auf der Rückseite des Geräts notiert ist, müssen Sie in der Regel nicht ändern. Außer es ist sehr kurz und leicht zu erraten. Ein WLAN-Hacker auf der Straße vor dem Haus hat außerdem auch keine Möglichkeit, den Router umzudrehen und das Passwort abzulesen. Anders sieht es aus, wenn das Gerät in einem öffentlich zugänglichen Raum, wie etwa einem Café, steht. Dann sollte das Router-Passwort natürlich geändert werden. Read More …

Router-Grundlagen: Die SSID ändern und ein sicheres WLAN-Passwort erstellen

SSID ändern: So geht's

Wählen Sie eine SSID aus, die keine Rückschlüsse zu Ihrer Person oder Ihrem Router zulässt.

Jedes Funknetz trägt zwangsläufig einen eigenen Namen, der SSID genannt wird. Die Abkürzung steht für Service Set Identification. Unter diesem Namen lässt sich Ihr Funknetz in der näheren Umgebung auffinden. Das hat Vor- und Nachteile.

In der Regel sollten Sie die voreingestellte SSID Ihres WLAN-Routers ändern. Häufig vergeben die Anbieter Namen wie „default“ oder die genaue Bezeichnung Ihres Routers, zum Beispiel „Fritz!Box 7490“.

Letztere Bezeichnung identifiziert eindeutig das von Ihnen verwendete Gerät zu und hilft einem Angreifer dadurch beim Aufspüren von möglichen Sicherheitslücken. Read More …

Wenn WinPcap nicht automatisch startet

Der kostenlose Treiber WinPcap wird für viele Netzwerkanwendungen und -tools wie Who is connected Sniffer benötigt. Wenn man WinPcap aber bei der Installation nicht automatisch starten lässt, hat man ein Problem. Wie soll man das Ding starten? Geht das eventuell gar nicht?

Das Problem lässt sich mit einem Eingriff in die Windows-Registrierungsdatenbank jedoch leicht lösen. Read More …

Windows-Kommandozeile: Regeln für Windows-Passwörter definieren

Im Prinzip kann jeder Windows-Nutzer sein Passwort so wählen, wie er will. Das Betriebssystem lässt sich aber so konfigurieren, dass gewisse Regeln für Windows-Passwörter wie etwa eine minimale Länge gelten. Simple Passwörter wie „123“ oder „test“ sind dann nicht mehr möglich.

Regeln für Windows-Passwörter festlegen

Öffnen Sie zunächst ein Fenster der Eingabeaufforderung mit Administratorrechten, indem Sie „Start, Alle Programme, Zubehör“ auswählen. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ und wählen Sie „Als Administrator ausführen“ aus. Ein Fenster der Windows-Eingabeaufforderung mit Adminrechten öffnet sich.

Geben Sie nun den Befehl net accounts ein, um die aktuellen Einstellungen für Windows-Passwörter anzuzeigen. Read More …

Netzwerkteilnehmer aufspüren: Wer surft in meinem Netz?

Immer wieder stellt sich einem Anwender die Frage, welche Geräte eigentlich mit seinem Heimnetz verbunden sind. Gibt es möglicherweise heimliche Nutzer? Wird ein Router eingesetzt, dann ist diese Information in der Regel dort zu finden. Es gibt aber noch eine andere praktische Möglichkeit.

Netzwerkteilnehmer ermitteln

Das kostenlose Netzwerk-Tool Who is connected Sniffer listet alle Geräte auf, die mit einem Netzwerk verbunden sind und die darüber Datenpakete austauschen. Das Programm benötigt den ebenfalls kostenlosen Netzwerk-Treiber WinPCap, damit es funktioniert. Read More …

Drei Viertel der WordPress-Nutzer verwenden keine Backup-Plug-ins

BackWPup ist ein kostenloses Backup-Plug-in für WordPress.

BackWPup ist ein kostenloses Backup-Plug-in für WordPress.

Wie haltet ihr es mit Backups? Ich weiss, dass sie ein leidiges Thema sind und habe selbst erst vor kurzem ein bis zwei Hundert Fotos verloren, die auf der SD-Karte in meinem Smartphone gespeichert waren. Als das Handy zu zicken begonnen hat, habe ich die Zeichen falsch gedeutet und nicht schnellstens alle Daten gesichert. Irgendwann war die Karte komplett kaputt und alle darauf gespeicherten Daten futsch. Lektion gelernt? Hoffentlich.

Bei WordPress bin ich da konsequenter. Regelmäßig exportiere ich alle Posts und Kommentare über die „Werkzeuge“-Funktion. Wer will, kann diesen Prozess aber auch automatisieren und ein passendes Plug-in wie das kostenlose BackWPup oder das kostenpflichtige BackupBuddy installieren. Read More …

Alternative zu Virustotal: Anubis Malware Analysis

Anubis führt hochgeladene eine Datei in einer Sandbox aus und beobachtet, was sie auf einem PC anstellen würde.

Anubis führt eine hochgeladene Datei in einer Sandbox aus und beobachtet, was sie auf einem PC anstellen würde.

Anubis ist ein kostenloser Online-Dienst, bei dem Sie verdächtige Dateien hochladen und analysieren können. Anders als das bekannte Virustotal führt Anubis die hochgeladenen Dateien in einer Sandbox aus und listet dann detailliert auf, was die Datei alles auf Ihrem PC angestellt hätte.

Um Anubis zu nutzen, rufen Sie http://anubis.iseclab.org auf und scrollen Sie bis zum Feld „Choose the subject for analysis“. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Durchsuchen…“ und wählen Sie die verdächtige Datei aus. Bestätigen Sie mit „Öffnen“ und geben Sie dann unten das geforderte Captcha ein. Ein Klick auf „Submit for Analysis“ lädt die Datei hoch und startet die Auswertung durch Anubis. Read More …

Was plaudert mein Mailprogramm über mich aus?

Rot markierte Tags zeigen, dass hier ein Mailprogramm geschwätzig war.

Rot markierte Tags zeigen, dass hier ein Mailprogramm geschwätzig war.

Viele E-Mails und Newsletter werden von den Versendern mit versteckten Tags präpariert. Diese Code-Schnipsel verwenden sowohl Kriminelle als auch vermeintlich seriöse Versender. Sie enthalten personalisierte Identifizierungsnummern, die Rückschlüsse auf den Empfänger der Nachricht erlauben.

Die meisten Mail-Programme führen einen oder mehrere dieser Tags aus und offenbaren so, dass der Empfänger die Mail gelesen hat – auch wenn er extra keine Lesebestätigung gesendet hat.

Der kostenlose Online-Dienst Emailprivacytester.com sendet Ihnen auf Wunsch eine mit allen bekannten Spionage-Tags präparierte E-Mail zu. Dadurch finden Sie schnell und einfach heraus, ob Ihr Mailprogramm Sie verrät – oder nicht. Read More …

Grundlagen: SSID verbergen oder nicht?

Die SSID zu verbergen, ist oft überflüssig.

Die SSID zu verbergen, ist oft überflüssig.

Standardmäßig sendet jeder WLAN-Router seinen Netzwerknamen, die SSID (Service Set Identifier), an alle Computer und alle anderen WLAN-fähigen Endgeräte im Empfangsbereich.

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Funknetz von anderen Personen in der näheren Umgebung gesehen werden kann, dann verbergen Sie die SSID.

Diese Maßnahme schützt Sie aber nicht davor, dass Ihr WLAN gehackt werden könnte. Dagegen helfen nur eine sichere Verschlüsselung mit WPA2 und ein sicheres Passwort. Read More …