Anleitung zu Virtual Box 5.0 Beta 1: Virtuelle Festplatte verschlüsseln

Virtual Box verschlüsseln: Nur mit Extension Pack

Das Extension Pack wird benötigt, um virtuelle Festplatten zu verschlüsseln.

Eine der neuen Funktionen in der gerade erschienen Beta 1 von Virtual Box 5.0 ist die integrierte Verschlüsselung der virtuellen Festplatte eines virtuellen PCs. In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr eure virtuellen Festplatten verschlüsselt.

Zunächst braucht ihr natürlich die aktuelle Beta 1 von Virtual Box 5.0. Diese ersetzt eine eventuell vorhandene frühere Version des Virtualisierers. Wer also lieber auf Stabilität setzt, der sollte hier jetzt aufhören. Bei meinen Versuchen lief die Beta 1 jedoch ohne größere Probleme und komplett ohne Abstürze. Read More …

Virtual Box 5.0 Beta 1 jetzt mit Paravirtualisierung und integrierter Verschlüsselung (aktualisiert)

Virtual Box 5.0 mit Paravirtualisierung

Die Beta 1 von Virtual Box 5.0 beherrscht Paravirtualisierung und kann virtuelle Festplatten verschlüsseln.

Oracle hat die erste öffentliche Beta-Version von Virtual Box 5.0 (Release 99371) veröffentlicht. Das Desktop-Virtualisierungsprogramm bringt einige interessante Neuerungen mit. So unterstützt Virtual Box jetzt Paravirtualisierung, das heißt, dass das virtuelle Gastsystem einen Teil der Hardware vom Wirtssystem übernimmt.

Bei einer normalen Virtualisierung hat der virtuelle Gast, der ja in einem Fenster auf dem Wirt läuft, eigene virtuelle Hardware, die in der Regel nichts mit dem Wirt zu tun hat. Der wichtigste Vorteil von Paravirtualisierung ist, dass das virtuelle Gastsystem damit performanter laufen kann. Allerdings muss es an die neuen Anforderungen angepasst werden, also etwa bestimmte Aufgaben an den Wirt weiterreichen. Laut Release Notes funktioniert Paravirtualisierung mit Virtual Box 5.0 sowohl unter Windows- als auch Linux-Gästen. Wie gut, muss man noch sehen. Read More …